Pariser Leben

 

Eine Göttliche Komödie von Jaques Offenbach, NOVOFLOT und Ensemble Mosaik (Kammerorchester), Gesangsensemble, Tänzer und Schauspieler.

 

Konzept: Sven Holm und Malte Ubenauf

Premiere: 17. Dezember 2011

Für Gesangsensemble, Schauspieler/Tänzer und Kammerorchester

Komposition: Jaques Offenbach und Ensemble Mosaik

Produktion: NOVOFLOT in Koproduktion mit Radialsystem V

Regie Sven Holm

Musikalische Leitung Vicente Larranaga

Choreographie: Yeri Anarika

Dramaturgie Malte Ubenauf / Ines Hu

Bühne und Kostüme Elisa Limberg

Komposition und Orchester Ensemble Mosaik

Produktionsleitung Dörte Wolter

 

Das Paradies – es heißt Paris. Paris ist ein Sehnsuchtsort: Zentrum der Weltwirtschaft, der Mode, der Liebe und des Amüsements…Reich der Fantasie und der Obsessionen.

Das Leben ist groß, teuer, schwer und perfekt.

Und mein Verstand, er eilt im tollen Flug davon.

Mit der Aufführung von Jaques Offenbachs Pariser Leben widmet sich die NOVOFLOT zum ersten Mal dem Genre Operette. Dabei wird der Titel des Werkes wörtlich genommen. Diesen liest NOVOFLOT als metaphorische Übersetzung für den menschlichen Umgang mit dem Leben, seinen soziokulturellen Abnormitäten in der Konsumgesellschaft, seinen Lügen und Kuriositäten im Chaos der weit verdrängten Apokalypse.

 

 

ENSEMBLE

Olivia Grigolli Luzifer / Baronin von Gondremarck

Melih Tepretmez Baron von Gondremarck

Ernst Surberg Gott / Raoul de Gardefeu

Yeri Anarika / Bobinet

Hanna Dóra Sturludóttir Métella / Madame de Quimper-Karadec

Bini Lee Gabrielle

Meik Schwalm Brasilianer / Frick / Prosper

Yuka Yanagihara Pauline / Madame de Folle-Verdure

Simon Robinson Urbain / Joseph

Ines Hu Clara

Matthias Bauer Louise

Chatschatur Kanajan Léonie

Vicente Larrañaga Gontran Chaumier

  • Yeri Anarika Facebook
  • Yeri Anarika Youtube Channel
  • Yeri Anarika Instagram
  • Yeri Anarika Facebook
  • Yeri Anarika Youtube Channel
  • Yeri Anarika Instagram