Set-Kontext-Improvisation

 

„Was ist die Erzählung des Tanzes in Bezug auf die Handlung einer gegebenen Situation? Wie findet jeder einen Weg zu komponieren?“

 

Die Choreografin Yeri Anarika leitet diesen Workshop, der sich mit der Körpersprache, den Gesten, der Bewegung und dem kompositorischen Prozess beschäftigt mit die Dramaturgie der Bewegung in einem definierten Kontext.

 

Dieser Workshop richtet sich an Tanz und darstellender Kunstler und Studenten, die daran interessiert sind, ihren eigenen Prozess und ihre eigene Praxis zu erweitern.

 

Die Set-Context-Improvisation sind Übungen, die von einer Person oder in einer Gruppe durchgeführt werden. Jede Übung beginnt mit einem klaren Rahmen einer Situation: eine Aktion, die eine Bewegungsaufgabe erzeugt und eine Emotion erforscht (wie eine bestimmte Szene in einem Film). Dieser vorgegebene Kontext wird beim Improvisieren durch Hinzufügen oder Ändern von Bewegungsdynamik, Bedeutungen, Musik, Rhythmus, Requisiten usw. in Variationen gebracht.

 

Wir improvisieren mit Alltagssituationen und grundlegenden Aktionen mit Tanz, Gestik, Stimme, Objekten und Musik. Während des gesamten Workshops arbeiten wir mit Präsenz, Entscheidungsfindung und dem Zusammenspiel von Bild und Reflexion.

 

Wir verwenden Improvisationstechniken in einem strukturierten Rahmen mit einem klaren Kontext für jede Übung. Die Arbeit mit der Bühnenpräsenz und der Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen, ist von größter Bedeutung.

 

Dieser Workshop nährt die Phantasie, fördert die Entstehung neuer Bewegungen.

 

Diese Arbeit macht in der Regel Spaß an der Improvisation und inspiriert die Beteiligten, ihre Performances und Kreationen neu zu gestalten.

  • Yeri Anarika Facebook
  • Yeri Anarika Youtube Channel
  • Yeri Anarika Instagram
  • Yeri Anarika Facebook
  • Yeri Anarika Youtube Channel
  • Yeri Anarika Instagram